Kulturelle Veranstaltungen
Wir zeigen in guter Luft und reizvoller Umgebung zeitgenössische, interessante Kunst und Kultur.
In unseren Räumlichkeiten finden allerlei Veranstaltungen von Musik über Ausstellungen bis Performance und Theater statt.


Laufend zu sehen: Kommunikationsmodelle
von Alexander Schmid



Die kommenden Veranstaltungen:

7. Oktober 2018
Matinee mit Martin Schulte/
Henning Gailing

4. November 2018
Matinee mit Lechtenfeld/Mensebach
Operation Tandem

23. November 2018
Barbara Barth/ Manuel Krass

8. Dezember 2018
Il Lusorius mit Annette Maye und Abrecht Maurer


(fast) alle Jazz-Termine in der Eifel:
Jazz-Initiative Eifel e.V.




nachdenkseitenwww.nachdenkseiten.de
Die tägliche Ergänzung zur Tagespresse


Nächstes Konzert
Sonntag, 7. Oktober 2018, 11.00 Uhr

Schulte/Gailing-Duo

Martin Schulte - Gitarre
Henning Gailing - Kontrabass

einladung

Nach mittlerweile 3 CDs mit eigenen Kompositionen erfüllt sich Martin Schulte auf seiner neusten CD „Time Remembered - standards and other songs“ den lang gehegten Wunsch ein Album mit Interpretationen von Stücken aus dem Great American Songbook einzuspielen.
Die CD erschien im Mai 2018 und begeisterte Publikum und Fachpresse gleichermaßen („…nichts weniger als das reine, wahre Jazzgitarren-Glück“ JazzPodium)
In Nohn werden nun nur 2 Mitstreiter der CD zu hören sein, Martin Schulte und Henning Gailing spielen ein Konzert im Duo, und so verspricht es ein noch intimeres, aber nicht weniger swingendes Konzert zu werden, mit traumhaften Balladen, swingendem Bebop und auch ein paar Eigenkompositionen.

Martin Schulte - gitarre
Einer der gefragtesten Gitarristen der Jazzszene zwischen Rhein und Ruhr ist der in Köln lebende Gitarrist Martin Schulte (*1979). Mit seinem Gitarrenspiel bewegt sich der „meisterhafte Instrumentalist“ (Westdeutsche Zeitung) virtuos in den Schnittstellen von Modern Jazz, Pop und Rock.
In zahlreichen verschiedenen Formationen sowie mit seinem eigenen Quartett hat sich der gebürtige Duisburger schnell zu einem festen Bestandteil der lebendigen Kölner Jazzszene entwickelt, die er mit seiner musikalischen Offenheit, seinem tiefen Gespür für Improvisation und seinem gekonnten Wandeln zwischen Spannung, Intensität und Relaxtheit bereichert.
Die Debut-CD seines Quartetts „In Transit“ wurde von der Presse hoch gelobt, seine zweite in New York aufgenommene CD „Martin Schulte NY Quartet – Pieces Of Astoria“ bekam auch jenseits des Atlantiks rege Beachtung, wie z. B. eine 4-Sterne Rezension im renommierten DOWNBEAT-Magazin. Auch seine dritte CD „Walking Distance“ mit einer von JazzThing präsentierten CD-Release-Tour löste bei der Presse Begeisterungsstürme aus ("Er gehört ohne Wenn und Aber in die Spitzen-Etage mindestens der deutschen Jazzgitarristen. Und – Komponisten. [...] Was will man mehr? Mehr als solch ein Spitzenalbum?“ JazzPodium 2015)
Wichtige Impulse zur Ausbildung seines eigenen Musikstils holte sich Martin Schulte neben seinem Studium der Jazzgitarre an der Musikhochschule Köln auch durch Unterricht bei internationalen Jazzgrößen wie John Abercrombie, Kurt Rosenwinkel, Hiram Bullock, Wayne Krantz, John Taylor, Peter Bernstein und Ben Monder, der, nachdem er Schulte das erste Mal in New York hörte, sagte: „He impressed me immediately as an extremely talented guitarist. I highly recommend him.“

Henning Gailing - bass
Ein großer Sound, bodenständiger Groove und melodiöses Solospiel charakterisieren den in der Szene sehr gefragten Kölner Bassisten Henning Gailing. Seit 25 Jahren spielt er mit dem Pianisten Martin Sasse zusammen. In Live- und Studio- situationen arbeitete er u. a. mit bekannten amerikanischen und europäischen Musikern wie u.a. mit Lee Konitz, Mark Murphy, Steve Grossman, Kevin Mahogany, Jimmy Cobb, Vincent Herring, Peter Bernstein, Dennis Mackrel, Philipe Catherine, Scott Hamilton, Tony Lakatos, Dick Oatts, Jochen Rückert;
CD-Produktionen u. a. mit Charlie Mariano, Steve Grossman, Echos of Swing, Vincent Herring, Peter Bernstein, Gregory Hutchinson, Martin Sasse, Silvia Droste, Kevin Mahogany, Tom Gaebel, Thomas Anders, Thomas Rückert, Matthias Erlewein, Paul Kuhn Big Band, Tony Lakatos.


Eintritt wie immer 10 €